Gehen & Sehen - Ihre Stadtführungen in Berlin und Potsdam

Telefon: 030 / 85078386 - Telefax: 030 / 85078387 - E-Mail: berlin@gehen-sehen.de

Stadtrundfahrt Berlin - Potsdam

  • Glienicker Brücke
  • Schloss Cecilienhof
  • Alexandrowka
  • Park von Sanssouci
  • Holländisches Viertel
Besuchen Sie mit uns „Preußens Arkadien“ – Potsdam, die königliche Residenzstadt mit den Schlössern und Gärten, den prächtigen Villen aus den verschiedensten Epochen. Gleichzeitig war Potsdam eine Garnisonsstadt, die durch die Ansiedlung der Soldaten erst an Größe und Bedeutung gewann.   
 
Stadtrundfahrt von Berlin nach Potsdam und zurück nach Berlin

Von Berlin  kommend fahren wir über die Glienicker Brücke. 28 lange Jahre war diese wichtige Verkehrsader zwischen Berlin und Potsdam Teil der Grenzanlagen und für den Verkehr gesperrt. Im Kalten Krieg diente sie dem Austausch der Agenten,  zum Beispiel wurde der sowjetische Spion Rudolf Abel   1962  gegen den amerikanischen Piloten Francis Gary Powers ausgetauscht.  Bis zur Wende trug sie den Namen „Brücke der Einheit“.
 
Wir zeigen Ihnen das Schloss Cecilienhof, das jüngste Schloss der Familie Hohenzollern, in dem im Sommer 1945 die Potsdamer Konferenz stattfand. Vorbei an der russischen Kolonie „Alexandrowka“, die 1826 für russische Sänger gebaut wurde, geht es zum Park von Sanssouci. Wenn Sie genügend Zeit haben, so empfehlen wir Ihnen eine Führung im Schloss Friedrichs des Großen. Wir machen einen kurzen Spaziergang durch den berühmten Park zum chinesischen Haus.
 
Auf dem Weg zum „Holländischen Viertel“, das Preußens Liebe zu Holland bezeugt, zeigen wir Ihnen Teile der Stadt und fahren entlang der ehemaligen Stadtmauer, drei der alten Stadttore stehen noch heute. Auch in Potsdam gibt es ein Brandenburger Tor.
 
Dann geht es durch den Grunewald, dem größten Stadtpark Deutschlands, zurück nach Berlin.

potsdam-stadtrundfahrt-neu.jpg